Jahresabschlussfest 2016  des 1. RTW Menden

 

Werner Baur pulverisiert bestehenden Vereinsrekord

 


Wie in jedem Jahr beendete der Radsportverein RTW Menden seine Radsportsaison im Rahmen einer Weihnachtsfeier, auf der die Radtouristik- und Wanderfahrer des Vereins durch den 1.Vorsitzenden, Werner Baur, geehrt wurden. Bei den Radwanderen, die sich jeweils sonntags am Mendener Markt zu einer kleinen gemeinsamen Ausfahrt treffen, konnte Dietrich Wißkirchen mit 184 Kilometern vor den beiden Zweitplatzierten Hannelore Bernards und Peter Katzfey mit je 166 km den 1. Preis entgegennehmen. Dass ein 1. Vorsitzender mit gutem Beispiel vorangeht, zeigte einmal mehr Vielfahrer Werner Baur, der in der Radsportsaison 2016 den alten bestehendenVereinsrekord buchstäblich pulverisierte und mit 294 Punkten und weit über 10.000 gefahrenen Rennradkilometern einen neuen Meilenstein in der Vereinsgeschichte des RTW-Menden setzte. Es wären auch noch mehr Punkte und Kilometer geworden, hätte ihn ein Unfall nicht kurz vor Ende der Saison außer Gefecht gesetzt. Es folgten auf Platz 2 und 3 zwei weitere "Ü60er" des Vereins, wie überhaupt die Senioren in dieser Saison den jungen aktiven Fahrern das Nachsehen gaben. Peter Herrlinger errang 80 Punkte und 3007 Kilometer, gefolgt vom Vereinskamerad Horst Griesbach mit 77 Punkten und 2827 Kilometer. Damenmeisterin wurde einmal mehr Alexandra Dreesbach, die mit 916 km und 25 Punkten den 1. Platz errang. Darüber hinaus wurden traditionsgemäß die runden Geburtstage durch den 1. Vorsitzenden geehrt. Die Jubilare erhielten je nach „Altersklasse" etwas Flüssiges oder einen Gutschein für ein herzhaftes Frühstück. Die Feierlichkeiten nahmen ihren Abschluss in einem gemütlichen Zusammensein, bei dem die eine oder Radfahreranekdote aus der abgelaufenen Saison zum Tragen kam.

 


Radwanderfahrer  und Radtourenfahrer des RTW-Menden fuhren im Jahr 2015 41.109 km

 

Die Radsportfreunde aus Menden feierten den Jahresabschluss eines durchwachsenen Radjahres am letzten Novemberwochenende.

 

Zwar kamen zur jährlichen Großveranstaltung für die Rennradfahrer im April 2015 mit 371 Startern mehr Radsportfreunde nach Menden als im Vorjahr, doch durch das regnerische Wetter wurde die durchschnittliche Starterzahl auch in diesem Jahr leider nicht erreicht.

Dies hielt aber die aktiven Vereinsmitglieder selbst nicht davon ab über das gesamte Jahr an vielen Radsportveranstaltungen in Deutschland teil zu nehmen. Einmal wurde wieder um Punkte gekämpft. So erreichte die neue und alte Vereinsmeisterin Alexandra Dreesbach 74 Punkte und 2.711 Kilometer und fuhr als Höhepunkt den Bodenseemarathon mit 220 Kilometer. Der neue Vereinsmeister Konstantin Sakellaris kam sogar auf 285 Punkte und 10.787 Kilometer. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Peter Linden mit  209 Punkte und 7.949 Kilometer vor Werner Baur mit  157 Punkte und 5.988 Kilometer.
Aber auch ohne Punkte wurde dem Radsport gefrönt; ob bei der Tour de Magellan, eine Radsport-Charityveranstaltung für Kinderhilfe Organtransplantation (KI0), einer  Sponsoren-Tour über die Alpen bis nach Perugia oder in Frankreich, Briancon um von dort die Klassiker L´Alpe d´Hues und Col du Galibier zu fahren, der RTW war mit dabei.

Dies waren natürlich nicht die Berge und Kilometer der Wanderfahrer, die in diesem Jahr 1.912 Kilometer zurücklegten. Die Touren in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis galten noch mehr als bei den Rennradfahrern der Geselligkeit. Den ersten Platz erfuhr sich in diesem Jahr Rosel Harder, gefolgt von Peter Schell.

Die Jahrestour führte viele Vereinsmitglieder im Juni in den Spargelort Walbeck am Niederrhein.

 

Nach einem ausgiebigen Buffet auf der Jahresabschlussfeier gratulierte der 1. Vorsitzende Werner Baur den runden und halbrunden Geburtstagskindern des vergangenen Jahres ab dem 60. Lebensjahr. Das älteste Vereinsmitglied mit 85 war in diesem Jahr Harry Schuwerk. Bis zum frühen Sonntagmorgen wurde dann in geselliger Runde das Radsportjahr beendet.

Aber nicht für alle Vereinsmitglieder, denn am zweiten Dezemberwochenende ist der RTW Menden wieder auf dem Mendener Weihnachtsmarkt mit der Feuerzangenbowle vertreten. Auch wird man in den Wintermonaten immer wieder ein Trikot durch die Straßen fahren sehen, denn es gilt sich auf die neue Saison 2016  vorzubereiten. Allen eine gute Fahrt!

Frank Rossol neuer Titelträger 2014

 

 

159 Punkte und 5984 Km reichen für den erneuten Titelgewinn nach 2011.

 

Mit einem hauchdünnen Vorsprung von einem Punkt sicherte sich Frank Rossol

 

verdient nach 2011 wieder den Vereinsmeistertitel, hatte er doch das ganze Jahr über viele schwere Radmarathons in Angriff genommen und diese erfolgreich bestanden. Mit 159 Wertungspunkten und 5984 Km verwies er seinen Vereinskollegen Peter Linden mit 158 Punkten und 5988 Km auf Platz 2; dieser tröstete sich jedoch mit einem Sieg auf Bezirksebene, da er hier nach 2013 erneut den Titel bei den Herren errang. Tim Linden folgte seinem Vater mit 74 Punkten und 2720 auf Platz drei und erreichte als Jugendlicher nach 2013 erneut eine Top 3 Platzierung. Bei den Damen verteidigte

Alexandra Dreesbach Ihren Titel mit 61 Punkten und 2337 Km; ihr folgte wie im Vorjahr Birgit Rossol mit 40 Punkten und 1521 Km.

 

Werner Baur, 1. Vorsitzender des Vereins, ließ die Saison noch einmal Revue passieren und ehrte neben den Radtouristikfahrern auch die erfolgreichen Radwanderer um Hannelore Bernards, die seit Jahren die Radwanderer des Vereins auf ihren schönen Sonntagstouren begleitet. So gab es gleich drei erste Plätze um Ruth Schuwerk, Dieter Wißkirchen und Hannelore Bernards. Es folgten Elisabeth Baur, Marianne Müller und Peter Schell auf die Plätze. Zum Schluss ehrte Werner Baur noch die runden Geburtstage im Verein, bevor sich die Radsportfreunde nach einem ausgiebigen Mahl am Buffet in den einen oder anderen Plausch ergingen. Insgesamt erradelten die Radsportfreunde des Vereins 39.992 Km.

 

 


Vereinswertung 2013

 

Zwei neue Vereinsrekorde beim Radsportverein RTW-Menden

 

Über 50.000 Radkilometer erradelten die Radsportfreunde des RTW-Menden

 

Menden. Kaum zu glauben, erst recht nicht erwartet; auch 2013 gab es beim Radtouristik- und Wanderfahrerverein Sankt Augustin-Menden gleich zwei neue Vereinsrekorde. Waren in 2012 die 241 Punkte mit gefahrenen 9.073 Kilometern durch Konstantin Sakellaris schon eine Glanzleistung, so fuhr der neue Vereinsmeister in diesem Jahr wie ein Uhrwerk;

.l.n.r.: Ruth Schuwerk, Birgit Rossol, Hannelore Bernards,

Alexandra Dreesbach, Tim Linden, Peter Linden, Frank   

Rossol, Hermann-Josef Heinrichs und Werner Baur

 

offenbar immer mit einen Rechner imHandgepäck. Peter Linden, zog im vierten Anlauf mit der bisherigen Rekordmarke des Vorjahressiegers mit 241 Punkten gleich, fuhr aber 31 Kilometer mehr und stellte damit eine neue Bestmarke mit 9.104 Kilometer im Verein auf.

Bereits in den Startlöchern für einen möglichen weiteren Rekord in den kommenden Jahren steht sein fünfzehnjähriger Sohn Tim, der in seinem ersten Radlerjahr mit 169 Punkten und 6.387 Kilometerden einen starken zweiten Platz belegte. Dritter wurde Frank Rossol, Vereinsmeister von 2011, mit 138 Punkten und 5.202 Kilometer. Bei den Damen purzelten die bisherigen Bestmarken ebenfalls. Seit 1997 bzw. 1999 hielten Christiane Weiler und Alexandra Dreesbach diese Wertung mit 111 Punkten und 4.146 bzw. 4.131 Kilometer inne. In diesem Jahr wollte Alexandra Dreesbach die ihr fehlenden 15 Kilometer wettmachen. Mit 132 Punkten und 4.959 Kilometer gelang ihr das großartig. Zweite wurde die letztjährige Vereinsmeisterin Birgit Rossol mit 127 Punkten und 4.775 Kilometer. Somit liegt auch sie über dem 16 Jahre währenden Damenrekord. Hannelore Bernards siegte bei den Wanderfahrern knapp vor Ruth Schuwerk und Doris Fröhlich. Insgesamt erradelten die Vereinsmitglieder an die 53000 Wertungs-Kilometer. Frank Rossol ließ das Radsportjahr mit einem selbst gedrehten Film noch einmal Revue passieren; parallel dazu wurden die Radsportler mit einem ausgiebigen Buffet verwöhnt.